SVH – Finder II

Liebe Freunde u. Fans des SVH und des intern. Fußballs,

Lucien Favre ermittelt in seinem Beitrag nicht die Wahrscheinlichkeit einer dt. Meisterschaft durch Werder Bremen oder den HSV, vielmehr widmet er sich der Euro- u. Champions-League. Viel Spaß beim Lesen …

Die deutschen Klubs werden zurückschlagen – von Lucien Favre

Die sechs Niederlagen der deutschen Klubs am letzten Spieltag der Champions- und Europa League haben mich schon überrascht. Gegen Real Madrid oder Paris kann man immer verlieren, aber gerade die Ergebisse der anderen Mannschaften waren schon enttäuschend. Allerdings muss ich ganz klar sagen, dass auch die Europa League unglaublich an Qualität gewonnen hat – die Leistungsdichte ist in allen Wettbewerben mittlerweile sehr, sehr eng. Fast alle Teams sind technisch gut, taktisch sehr gut organisiert. Dazu kommt, dass Erfahrung auf internationaler Ebene enorm viel ausmacht und Vereine wie Leipzig, Köln, Hertha oder Hoffenheim auch nie oder lange nicht dabei waren.

Ich bin dennoch fest davon überzeugt, dass die deutschen Mannschaften schon in dieser Runde die richtige Antwort geben und zurückschlagen werden. In der Europa League glaube ich, dass alle Klubs noch Chancen aufs Weiterkommen haben. Am schwierigsten wird es wohl für Köln, weil sie auch in der Bundesliga eine sehr schwierige Phase haben und die Meisterschaft im Moment wichtiger ist.

In der Champions League wird sich Bayern definitiv durchsetzen – ob als Erster oder Zweiter, ist am Ende nicht so wichtig. Aber Celtic Glasgow und Anderlecht sind nicht auf dem gleichen Niveau wie Bayern und PSG. Nach zwei Niederlagen wird es für Dortmund natürlich nicht einfach, es noch ins Achtelfinale zu schaffen. Aber selbst ein Ausscheiden wäre für mich in dieser Todesgruppe mit Real und Tottenham keine Katastrophe. Für den BVB sind sechs Punkte aus den beiden Spielen gegen Nikosia jetzt Pflicht. Holen sie diese, ist noch alles drin. Am vorletzten Spieltag käme es zum Endspiel gegen Tottenham. Zu Hause ist der BVB eine Macht und kann auch die Engländer schlagen. Dann kann es ein Vorteil sein, dass Real am letzten Spieltag vermutlich schon durch ist und wohl einige Spieler schonen wird.

Eng wird es für Leipzig. Ihnen merkte man in den ersten Spielen die fehlende Erfahrung an. Aus meiner Sicht ist die Partie gegen Porto schon vorentscheidend. Die Portugiesen sind brandgefährlich, haben in Monaco 3:0 gewonnen. Sie spielen in jeder Zone Pressing, sind unglaublich zweikampfstark und top organisiert. Um Porto zu schlagen, muss RB mit Sicherheit eine Topleistung abrufen.

Quelle: KN-Sport vom 17.Okt.2017 – Viererkette –

Share on Facebook

SVH – Finder

Jupp-Modell für den HSV

Am Wochenende machte im deutschen Blätterwald eine Fußball-Karikatur die Runde, in der HSV-Trainer Markus Gisdol in der Kabine an der Hamburger Misserfolgskurve erklärt, wie man aus dem sportlichen Tal herauskommen will. Die Lösung sieht Gisdol im Modell der Bayern. Seine Spieler sind entsetzt, befürchten dass analog zum Münchener Vorbild auch an der Elbe ein Ex-Trainer zurückkehren könnte. Sie befürchten, das bayerische Jupp-Modell könnte auf hanseatisch Bruno Labbadia heißen. Bruno, Kapitel drei in Hamburg – lustig oder grauenvoll? Ein anderer Ex-Coach fällt derweil als Rückkehrer aus. Thorsten Fink, derzeit bei Austria Wien unter Vertrag, wird als heißer Kandidat für das Amt des österreichischen Fußball-Nationaltrainers gehandelt. Fink, beim HSV von Oktober 2011 bis September 2013 unter Vertrag, ist seit Juli 2015 Trainer in Wien. Neben Fink werden in der Alpenrepublik auch Franco Foda (Graz) und Peter Stöger (Köln) als Nachfolger von Marcel Koller gehandelt. kun

Quelle: KN-Sport vom 16.Oktober 2017 – Einwurf –

Share on Facebook

SVH – History

Liebe Freunde u. Fans des SV Holtsee u. der SVH-Liga,

ein Wochenende ohne Liga-Fußball ist wie ein Cheeseburger ohne Käse. Nach der Spielabsage des MED SV guckt man bei bestem Fußballwetter in die Röhre. Zum Glück haben die Hoffmann-Schützlinge gespielt – wenigstens das klappt …

Fiete No.32 – SV Holtsee setzt sich oben ab

Der damalige ESVII-Trainer Töns Dohrn hatte das Spiel SVH – Lütjenwestedt 2:3 getippt. Knapp vorbei…

Da der SV Holtsee weiterhin ungeschlagen ist, und der VfR Eckernförde über ein 1:1-beim Osdorfer SV nicht hinaus kam, führt der SVH nun die Tabelle der 1: Fußball-Kreisliga Rendsburg-Eckernförde mit einem Vier-Punkte-Polster an. Einen großen Sprung konnte die SG Felde/Stampe am 7. Spieltag machen und klettert um drei Plätze auf Rang drei. Der TSV Groß Vollstedt holte beim 4:4 gegen den Eckernförder SV II seinen ersten Saisonzähler.

SV Holtsee – TSV Lütjenwestedt 3:1 (3:1) – Alle vier Tore schoss der Tabellenführer schon in der ersten Halbzeit, wobei Holtsees Marius Kreische (32.) ein flacher Pass über die Fußspitze rutschte und im eigenen Netz landete. Die zweite Hälfte blieb umkämpft. Es konnten aber keine weiteren Treffer erzielt werden. „Lütjenwestedt war die ganze Zeit gefährlich und hat versucht, die Lücke zu finden“, lobt SV-Trainer Olaf Hoffmann seine Abwehr, die nichts zugelassen hat. Libero Malte Ströh und Kapitän Marc Freier haben die Defensive gut organisiert. Insgesamt ist der Coach stolz auf eine geschlossene Mannschaftsleistung und begeistert sich über die läuferische Leistung von Lennart Prehn, der auch diesmal wieder für Torvorlagen sorgte. Tore: 1:0 Jan Kristoffer Bock (10.FE), 2:0 Andre Mankiewitz (27.), 3:0 Reiner Frommholz (31.), 3:1 Marius Kreische (32. ET)

Aufstellung: Norbert Bahr – Marius Kreische, Andre Mankiewitz (45. Sebastian Krause), Christoph Marten, Hendrik Maass, Marc Freier, Reiner Frommholz (55. Michael Voss), Steffen Marten, Jan Kristoffer Bock, Bastian Newe, Lennart Prehn (70. Michel Kotschmar)

Auszug aus der Tabelle: 1. SV Holtsee 7 Spiele Torverhältnis 23:8 Punkte 21, 2. VfR Eckernförde 7 23:6 17, 3. SG Felde/Stampe 7 14:12 15 … 11. 1. FC Schinkel 7 11:12 7, 12. ESV II 7 13:13 6…14. SG BSV/EMTV 7 11:27 5, 15. Osdorfer SV 7 8.15 3, 16. Groß Vollstedt 7 12:32 1

Quelle: Fiete No. 32 – Saison 2009/2010++Brekendorf-SVH++Gunnar Jeß (Audorf) tippt 1:1++Demnächst hier

Share on Facebook

SVH-Aktuell

Das für heute angesetzte Spiel unserer ersten Herrenmannschaft beim MED SV in Kiel muss leider erneut ausfallen. Hoffentlich rollt dann nächste Woche endlich wieder der Ball!

Allen SVH-Anhängern einen schönen Rest-Sonntag!

 

Share on Facebook

SVH – Fangemeinde

Die Zweite – Unglückliche 3:2-Niederlage in Gettorf

Liebe Freunde u. Fans des Holtseer Fußballs,

es ist schade, aber es hat nicht ganz gereicht. Nur Dank ihres Torjägers Andy Wilken, der dreifach erfolgreich war, konnte der GSC III die drei Punkte im Sportpark behalten. Ansonsten konnte der vorherige Tabellendritte nicht wirklich überzeugen.

Getreu dem Motto „Angriff ist die beste Verteidigung“ eröffnete unsere Reserve das Spiel. Mit gesunder Zweikampfhärte eroberte man sich häufig den Ball und hatte so die ersten knapp 20 Minuten wesentlich mehr Ballbesitz als der Gastgeber. Tore sollten nicht fallen, zwei aussichtsreiche Angriffe stoppte SR Hanni Zech durch seine Abseitsentscheidungen. Wie so oft im Leben – der GSC geht in der 20. Minute durch ihren „Knipser“ Andy Wilken in Führung. Weitere Chancen vereitelte ein starker Jannek Bahr im Holtseer Gehäuse. Absolut verdient konnte das Pottel-Team durch Erik Mohr in der 34. Minute den Ausgleich erzielen. Zur Freude der mitgereisten SVH-Fans schoß Sebastian Lange unsere Farben in der 42. Minute mit 1:2 in Führung. Halbzeit und – Cut –

Zur zweiten Halbzeit wechselte unser Team mehrfach, u.a. kam mit der Nr. 19 Sebastian Bendel ins Spiel. Herzlich Willkommen! Natürlich machte der Gastgeber jetzt Druck und unser Jannek Bahr zeigte mehrfach sein Können und hielt unsere Farben im Spiel. Gegen die weiteren Treffer von Andy Wilken in der 67. sowie 75. Minute war auch er machtlos, hier muß sich die Verteidigung Kritik gefallen lassen. Hätte, wenn und aber, der SV Holtsee konnte sich auch im Angriff nicht mehr entscheidend durchsetzen. So blieb es beim knappen 3:2-Sieg der Gettorfer. Ein Unentschieden hätten sich unsere Jungs verdient, aber wir waren nun leider nicht bei einem Wunschkonzert. Auf diese Leistung könnt ihr aufbauen – SVH II – Weiter so! – Eure Fangemeinde

Share on Facebook