Vorbericht

SV Holtsee zu Gast beim FC Süd Kiel

Am kommenden Sonntag tritt die Erste auf der Kieler Moorteichwiese gegen den FC Süd Kiel an. Nach dem Spielausfall vom letzten Wochenende sind alle Beteiligten heiß darauf den Ball wieder laufen zu lassen. Zweite am Sonntag im Waldstadion gegen SV Grün-Weiß Bovenau.

Nach dem am letzten Wochenende das Auswärtsspiel in Melsdorf dem Wetter zum Opfer fiel, soll es nun am Sonntag gegen den FC Süd Kiel wieder um Punkte gehen. Ziel der Möller-Elf ist es, die makellose Bilanz aufrecht zu erhalten, um den Vorsprung auf den SSV Bredenbek konstant komfortabel zu halten. Die Gastgeber stehen auf einem soliden siebten Tabellenplatz, sind aber auch eins der Teams mit den wenigsten absolvierten Spielen. Das Hinspiel konnten die Gelb-Schwarzen mit 4:1 für sich entscheiden. Hier war vor allem eine sehr gute Leistung in der ersten Halbzeit ausschlaggebend für den Heimerfolg. Die Holtseer sollten die Kicker von der Moorteichwiese aber auf keinen Fall auf die leichte Schulter nehmen. Vor allem der Auswärtssieg in Borgstedt und die bisher zwei siegreichen Heimspiele (3:1 UT Kiel, 8:1 SV Friedrichsort 2) der Gastgeber sollten Warnung genug sein. Alle Beteiligten wissen, dass es wichtig ist gegen jede Mannschaft der Klasse mit vollem Einsatz und unbedingtem Siegeswillen anzutreten. Gerade jetzt in der Jahreszeit mit schwierigen Platzverhältnissen muss die Mannschaft noch mehr Einsatzbereitschaft als sonst an den Tag legen. Das Trainerteam wird die richtigen Worte finden, um die Mannschaft bestmöglichst auf die Aufgabe einzustellen.

Unter der Woche wurde zweimal intensiv und bei guter Beteiligung trainiert. Von den schwierigen Platzbedingungen ließen sich die Gelb-Schwarzen nicht beeinflussen. Jedem Spieler war anzumerken, dass man endlich wieder am Wochenende auf Punktejagd gehen will. Mit einem gut aufgestellten Kader geht es am Sonntag nach Kiel, wo jeder bereit sein muss alles in die Waagschale zu legen.

Unsere Zweite spielt am Sonntag im Waldstadion gegen den SV Grün-Weiß Bovenau. Für die Männer von Sebastian Pottel gilt es vor Weihnachten noch möglichst viele Punkte zu sammeln, um in der Rückrunde noch einmal die vorderen Plätz angreifen zu können.

Beide Mannschaften freuen sich über Unterstützung vom Spielfeldrand. 12:15 Uhr im Waldstadion oder 14:00 Uhr auf den Moorteichwiesen in Kiel. Gemeinsam geht alles!

Bis dahin allen SVH-Anhängern ein schönes Wochenende!

 

 

Share on Facebook

SVH – Finder

Moin, liebe Fans u. Freunde des SV Holtsee u. des Fußballs,

die Bundesliga geht weiter, die WM-Quali ist durch. Hier hat es doch ein paar Überraschungen gegeben. Namhafte Verbände konnten sich nicht qualifizieren, sodass irgendwo eine B-WM der Verlierer stattfinden soll, vllt. mit den USA, Disneyland, Chile, Feuerland, Holland, Legoland u. Italien. Unsere Freunde vom Stiefel hat es arg getroffen, mal sehen, was ihre Landsleute hier in der Region so sagen …

Eckernfördes Italiener tragen Trauer – Fußballfans geschockt über das WM-Aus ihrer Mannschaft

ECKERNFÖRDE. Fassungslosigkeit und tiefe Trauer: Die italienischen Fußballfans in Eckernförde sind geschockt vom WM-Aus ihrer Squadra Azzurra. „Das ist einfach nur furchtbar“, sagt Paolo Frizzarin, Geschäftsführer des italienischen Bistros A Tavola. „Ohne Italien wird der beste Fußball der Welt bei der WM fehlen. Ohne unsere Mannschaft und unsere Emotionen ist es einfach nicht das Gleiche.“ Die Trauer steckt auch Camine De Lucia noch tief in den Knochen. „Ich bin einfach nur geschockt“, sagt der Italiener, der gemeinsam mit Emiliano Valentino in der Pizzeria Mira Mare am Eckernförder Hafen arbeitet. Doch trotz aller Trauer können die beiden Italiener dem Aus ihrer Mannschaft auch etwas Positives abgewinnen: „Normalerweise müssen wir unsere Unterstützung immer zwischen Italien und Deutschland aufteilen, diesmal können wir 100 Prozent für Deutschland geben“, sagt Emiliano Valentino.

Die deutsche Mannschaft könne dabei seiner Meinung nach nur gewinnen: „Bei Weltmeisterschaften hat Deutschland in den entscheidenden Spielen bislang immer gegen Italien verloren. Wenn Italien diesmal nicht dabei ist, hat Deutschland noch bessere Chancen, auch 2018 wieder Weltmeister zu werden.

Und während Paolo Frizzarin eine WM ohne sein Team aus Italien allenfalls sporadisch im Fernsehen verfolgen möchte, steht für Carmine De Lucia und Emiliano Valentino schon jetzt fest, dass die Spiele der Weltmeisterschaft auch bei ihnen im Restaurant laufen werden. Sie wollen ihr italienisches Temperament nutzen, um ihre zweite Heimat anzufeuern. cja

Quelle: KN vom 15.Nov.2017 – Eckernförder Nachrichten

Share on Facebook

SVH-Aktuell

„Beerpongturnier“ am Holtsee

Zu Beginn des kommenden Jahres hat sich eine Schar von Organisatoren wieder etwas einfallen lassen. Am 5. Januar 2018 (Freitag) steht ab 20:00 Uhr im Sportheim in Holtsee die Erstauflage des Beerpongsturniers an. 

Wer an diesem Turnier teilnehmen will, trägt sich bis Ende Dezember 2017 in die im Sportheim ausliegende Liste ein. Am Turniertag (besteht aus 2-3 Spielern je nach Gesamtteilnehmerzahl) werden dann die Teams zugelost. Die Teilnehmeranzahl ist auf 30 Teilnehmer beschränkt. Die Startgebühr beträgt 10,00 Euro pro Person (inkl. Freibier) und ist am Turniertag bar zu entrichten. Teilnahme ab 18 Jahren. Regeln werden vor Ort erklärt. 

Anmeldungen sind auch per E-Mail (Mail) oder Telefon (0152/34330723) bei Fußballobmann Daniel Wussow möglich. 

Auch Schaulustige sind gern gesehen!

Share on Facebook

SVH – Fangemeinde

Finden beide Spiele statt? – Die Zweite erwartet GW Bovenau – Süd Kiel erwartet die Möller-Bande

Moin, liebe Freunde u. Fans der Holtseer Seniorenteams,

der letzte Fangemeinde-Beitrag ist schon archiviert unter older posts, in der Zwischenzeit ist nicht so viel passiert. Das einzig stattgefundene Spiel unserer A-Klasse zwischen Bredenbek u. Borgstedt konnte der Gastgeber überraschend klar mit 5:1 für sich entscheiden, aus welchen Gründen auch immer. Ansonsten haben wir inzwischen zwei Spieler mehr bei den Oldies. Schauen wir auf den kommenden Sonntag:

Spielt das Wetter mit, erwarten die Pottel-Schützlinge die Grün-Weißen aus Bovenau. Eine kleine SVH-Fankolonie hatte das Hinspiel zum Teil verfolgt – da ist mehr als nur eine Rechnung offen. Und so muß man sich auch auf dem Platz präsentieren, besonders sind hier die Feldspieler angesprochen. Der Gegner kocht auch nur mit Wasser – also los!

Zur Liga: Kann auf der Moorteichwiese gespielt werden? Wenn ja, dann sollte man den Gastgeber nicht unterschätzen. Süd Kiel hat erst 9 Spiele hinter sich und belegt den 7.Tabellenplatz. Erwähnenswert sind vllt. die Siege in Borgstedt und zu Hause gegen UT Kiel. Nicht so imagefördernd war u.U. die 3:1-Niederlage zuletzt beim VfB Kiel II. Das Holtseer Funktionsteam feat. Ole Möller möchte eigentlich nur drei Punkte, und das ist mit der richtigen Einstellung durchaus machbar. Seit 229 Minuten (ohne Nachspielzeit) hält unser TW Jannik Opallach seinen Kasten sauber. Mit verantwortlich sind natürlich auch seine Vorderleute, die gerade in dieser Saison einen hervorragenden Part spielen und im Vorwege schon viele Tormöglichkeiten des Gegners „entschärfen“. Darüber freuen sich nicht nur Frauke, Ellen u. Therese, sondern auch die gesamte Fangemeinde. Das Spiel wurde vorverlegt von 15 Uhr auf 14 Uhr, die Taschenlampen können also zu Hause bleiben. Beiden SVH-Teams viel Glück u. viel Erfolg!!!

Bitte unterstützt unsere Jungs am 19.Nov.2017 um 12.15 Uhr im Waldstadion und/oder um 14 Uhr in 24114 Kiel, Johann-Meyer-Str.22. Auf euer reges Interesse freut sich – Eure Fangemeinde

Share on Facebook

SVH – Finder

Vorfreude auf Werder-Thron

Fußball-Lehrer Oliver Zapel übernimmt die bisher von Florian Kohfeldt betreute und in der Dritten Liga spielende U23 des Bundesligisten Werder Bremen. Der 49-Jährige, der im Frühjahr 2016 den SV Eichede in die Regionalliga geführt hatte, war zuletzt beim Drittligisten Sonnenhof Großaspach tätig. Der bisher für die zweite Mannschaft zuständige Kohfeldt ist mindestens bis zur Winterpause Trainer der Profis.

Zur Erinnerung: Viktor Skripnik übernahm am 25.September als Coach der zweiten SVW-Mannschaft das Bundesligateam und wurde trotz Vertrages bis zum 30. Juni 2018 am 18. September 2016 gefeuert. Es folgte der Ex-Storch Alexander Nouri von der U23 der Grün-Weißen, ehe auch der am 30. Oktober nach schlechtem Start in die Bundesliga freigestellt wurde. Bezahlen müssen die Hanseaten den 38-Jährigen mutmaßlich bis zum 30. Juni 2019. Jetzt also Kohfeldt. Und wir fragen: Wann besteigt Zapel den Werder-Thron? gei

Quelle: KN-Sport vom 14. November 2017 – Einwurf

Share on Facebook