SVH-Bilder I

Zweite in Bredenbek

Erste in Borgstedt

Share on Facebook

SVH-Fangemeinde

Auswärts vier Punkte erkämpft-Holtsee II 0:0 in Bredenbek-Möller-Bande bestätigt den Trend durch 0:2-Sieg in Borgstedt

Moin, liebe Freunde, Fans u. Gönner des Holtseer Fußballs,

es waren keine leichte Aufgaben, die der Spielplan für unsere beiden Teams hatte. Das Pottel-Team trennte sich bereits am Freitag 0:0-Unentschieden (Halbzeit 0:0) vom Mitbewerber SSV Bredenbek II. Hier trafen unsere Jungs auf zwei exHoltseer, und zwar Jan Wippich sowie Coach Stefan Fischer, die in den 90er-Jahren auch schon in gelb-schwarz gesichtet wurden. Laut Zeitzeugenbericht geht dieses Unentschieden in Ordnung. Jonas Vogel vergab wohl eine sogenannte 100prozentige Chance, und unser TW Andi Junghans war da, wenn er gebraucht wurde und hielt seinen Kasten mit guten Aktionen sauber. Gut gemacht Jungs, SR Thomas Schwarzer hatte kein Problem mit dieser Partie und kam ohne Karten aus.

Sein Kollege Sönke Rebehn hatte da wohl mehr zu tun und mußte nach kartenfreier ersten Halbzeit mehrfach den gelben Karton zeigen. Bei „Fritz-Walter-Wetter“ trafen zwei hochmotivierte Teams aufeinander. Viele mitgereiste SVH-Fans sahen zu Beginn der Partie einen drückenden TSV, der schnell in Führung gehen wollte. Hier ergaben sich wohl Chancen, aber die SVH-Abwehr mit einem sehr gut aufgelegten Jannik Opallach im Tor überstand diese Phase und die SVH-Angriffsformation konnte ihrerseits Angriffe kreieren. Das Spiel lief flott und aus meiner Sicht auf Augenhöhe. Es wurde von beiden Seiten versucht, den Gegner bereits frühzeitig zu bremsen. Hier war der Gastgeber mit seinen Mitteln manchmal nicht wählerisch. Kurz vor der Halbzeit ein Wachmacher von Janny Bock, der mit seinem Schuß leider nur die Latte traf. Hier wäre der ebenfalls überzeugende Alexander Hochweiss im Tor der Blauen von der BAB-Arena machtlos gewesen. -Cut-

Nach dem Wiederanpfiff gingen die ersten Minuten an den SV Holtsee. Damit hatten die Krabbe-Schützlinge vllt. nicht gerechnet. Ehe sie sich versahen, stand es 0:1 – ein Schuß von unserem „Wirbelwind Doni“ wurde noch von Andre „Don“ Mankiewitz unhaltbar für TW Hochweiss abgefälscht. Nun antworteten die Borgstedter mit wütenden Angriffen, auch ihr Zweikampfverhalten war mehrfach grenzwertig, sodass SR Rebehn nun gelbe Karten zeigen musste. Aber SVH-Kapitän Marcy Nass und seine Jungs hielten dagegen und konnten in dieser Drangphase schon mal glücklich sein, dass Borgstedt sehr großzügig mit seinen Chancen umging und mehrfach in Jannik Opallach seinen Meister fand. Unsere wenigen Angriffe und die  daraus resultierenden Chancen führten leider auch nicht zum Erfolg – mit einem 0:2 kann man als Fan das Spiel doch wesentlich entspannter verfolgen. In der hektischen Schlußphase – SR Rebehn ließ vier Minuten nachspielen – setzte Borgstedt alles auf eine Karte und wurde ausgekontert. Der auf halblinks durchgelaufene Doni konnte von TW Hochweiss nur durch ein Foulspiel im Strafraum gebremst werden. Folgerichtig Elfmeter für Holtsee und eine Verwarnung für den TW. Hier verwandelte der erst am Spieltag von den Kanarischen Inseln zurückgekehrte  Janny Bock souverän für unsere Farben (90.+4.) „Los Wochos“ und Schlußpfiff-Holtsee: three points. Ende 2016 hatten wir hier sehr unglücklich verloren, diese drei Punkte waren verdient und erfreuten neben den Fans auch Fußballobmann Daniel Wussow, der seinen 25. Geburtstag nun richtig feiern konnte. Glückwunsch DaWu, Glückwunsch Holtsee, das von der „1“ bis zur „77“ sowas von präsent war und vom Funktionsteam Ole Möller/Thomas Fröhlinger optimal auf dieses Spiel eingestellt wurde. Ein Gruß an die heute verhinderten „Funktioner“ Mario Müller u. „Fiete“ Breßler. Auch wir lieben Schleswig-Holstein und den Holtseer Fußball! Moin – Eure Fangemeinde

Share on Facebook

Vorbericht

SV Holtsee will den positiven Trend fortsetzen

Am morgigen Samstag reist die Erste zum TSV Borgstedt. Nach dem Spitzenspiel gegen die FT Eintracht Rendsburg wartet ein weiterer starker Gegner auf die Mannen von Ole Möller.

Bereits in der letzten Saison trafen die beiden Mannschaften aufeinander. Im Waldstadion gab es dabei ein umkämpftes 1:1 Unentschieden und im Rückspiel musste man sich in Borgstedt mit 1:2 geschlagen geben. Der Gegner ist also kein unbeschriebenes Blatt. Alle Beteiligten wissen worauf es ankommen wird und müssen alles abrufen, um die drei Punkte mit an den Holtsee zu bringen. Die Borgstedter sind eine zweikampfstarke Truppe, die in fünf Spielen 15 Tore erzielt hat allerdings auch schon 10 Gegentore kassiert hat. Derzeit rangiert die Krabbe-Elf mit neun Punkten auf dem sechsten Tabellenrang. Bermerkenswert ist, dass die heimstarken Blau-Weißen alle ihre Punkte auswärts erspielt haben. Die Gelb-Schwarzen stehen mit der maximalen Punktausbeute aus vier Spielen im Moment an der Tabellenspitze und wollen weiterhin ihre weiße Weste behalten.

Die Borgstedter sind ein weiterer Gradmesser und ernstzunehmender Konkurrent um die vorderen Plätze in der Klasse. Die Mannschaft muss alles in die Waagschale werfen, wenn sie etwas Zählbares aus Borgstedt mitnehmen möchte. Das Trainerteam wird die Truppe auf diese anspruchsvolle Auswärtsaufgabe richtig einstellen. Für die Gelb-Schwarzen gilt es nach langer Zeit mal wieder einen Sieg gegen den TSV einzufahren. Für dieses Unterfangen steht Coach Ole Möller ein breiter Kader zur Verfügung. Zwar werden im Vergleich zum letzten Wochenende Simon Uppendahl, Jonas Bunzel und Kapitän Christoph Marten nicht zur Verfügung stehen, dafür sind allerdings Jan-Kristoffer Bock, Marc Mohr und Ole Ströh wieder mit von der Partie. Unter der Woche wurde sehr gut und konzentriert trainiert, um bestmöglich vorbereitet in das schwere Auswärtsspiel gehen zu können.

Anstoß ist am morgigen Samstag um 16:00 Uhr in Borgstedt. Die Mannschaft braucht Unterstützung vom Spielfeldrand und freut sich über viele Zuschauer! 

Gemeinsam geht alles!

Share on Facebook

SVH-Fangemeinde

Zwei Auswärtspartien – Die Zweite in Bredenbek – Hält die Auswärtsserie der Liga in Borgstedt?

Liebe Freunde u. Fans unserer gelb-schwarzen Farben,

nach den erfolgreichen Spielen vom Samstag müssen unsere Jungs auswärts ran. Für das Spiel der zweiten Mannschaft vom vergangenen Samstag möchte ich noch die Torschützen vollständig erwähnen: Lasse Holst erzielte 4 Treffer, sein Bruder Ole ein Tor. Weiter erfolgreich Jonas Vogel (2), Sebastian „Oko“ Kehr (1), Erik Mohr (1) u. Lars „Odin“ Heinrich (1). Plus ein Eigentor= 11 Treffer. Hoffentlich hat sich das Team von Sebastian Pottel noch ein paar Treffer „aufbewahrt“, denn schon am kommenden Freitag, den 15.Sept. 2017 muß man in Bredenbek gegen die dortige Reserve Farbe bekennen. Anstoß ist um 19 Uhr – kämpfen und gewinnen, Jungs!

Unsere Liga hat am Samstag, den 16.Sept. 2017 um 16 Uhr keine leichte Aufgabe. Es geht zur BAB-Arena nach Borgstedt, wo unsere Möller-Bande letztmalig ein Auswärtsspiel Ende letzten Jahres verlor. Egal, wie die Krabbe-Truppe in dieser Saison gestartet ist, dieses Spiel hat einen Derbycharakter, und wir müssen schon von Beginn an hellwach sein, um erfolgreich zu sein. Der Kader unserer Jungs ist breit und recht ausgeglichen. Jeder eingesetzte Spieler wird sein Bestes geben, und nach gut 90 Minuten werden wir dann sehen, ob es gereicht hat. Sowohl bei unserer Zweiten als auch bei unserer Liga wäre eine große Fanunterstützung von Vorteil. Am Samstag vllt. den Wochenendeinkauf mit dem Besuch des Fußballspiels verbinden? Auf euer Erscheinen freut sich – Eure Fangemeinde

Share on Facebook

SVH-Aktuell

Aktualisierungen

Folgende Seiten haben ein Update erhalten:

Wappen_Logo

Hallenbelegungsplan

Eltern-Kind-Turnen

Kinderturnen

Jugendgruppe

Share on Facebook